Stadt der Genüsse in Deidesheim

Stadt der Genüsse in Deidesheim

Hallo, meine Lieben,
genießt Ihr gerade ein schönes (langes) Wochenende? Vielleicht haben einige von Euch ja den Strohhut ausgepackt und sind bei dem schönen Wetter auf nach Frankenthal.

Stadt der Genüsse in Deidesheim
Ich möchte Euch heute ein bisschen von meinem letzten Wochenende in Deidesheim erzählen, bei dem sich der Ort in die Stadt der Genüsse verwandelt hat. Dass man in Deidesheim gut essen und trinken kann, ist kein Geheimnis. Schöne Vinotheken und Restaurants laden hier nur zu gerne zum Verweilen ein. Vom 19.-21. Mai wurde das Schlemmen in Deidesheim nach draußen auf den Stadtplatz verlegt und an jeder Ecke erwarteten einen die tollsten Leckereien. Seit 21 Jahren findet dieses Event nun schon in Deidesheim statt. Neben regionalen Ausstellern waren auch Vertreter aus ganz Deutschland, Frankreich und Italien dabei. Es wurde probiert, geschlemmt und natürlich auch was für nach Hause mitgenommen.

Gleich zu Beginn kamen wir am Stand vom Hofladen Hermannsfeld vorbei, deren leckere Kuchen und das tolle Römerbrot sofort ins Auge stießen. Direkt gegenüber gab es Whiskeykuchen von Konrad Friedmann aus Mannheim. Passend zum Deidesheimer Geißbockbrunnen, gab es hier auch die “Gäßbock-Knoddle”. Die „Knoddle“, das sind runde Kugeln, die aus Mandeln, Feigen und Honig hergestellt werden. Eine weitere besondere Zutat ist, wie könnte es anders sein, Riesling aus der Pfalz! Bekannt für seine Honig-Lebkuchen setzt das Unternehmen auf Bio und ihr Slogan “Natur trifft Genuss” stimmt genau!

Stadt der Genüsse in Deidesheim
Weiter ging es durch die Reihen der verschiedenen Stände und bei einem blieben wir interessiert stehen. Beim Kringelfritz wurde gerade der Brandteig zu den leckeren Strauben ausgebacken. Diese gibt es schon seit etwa 300 Jahren und waren ein Gebäck für besondere Anlässe, wie beispielsweise Hochzeiten. Die Form der Strauben schaut echt interessant aus und getoppt wurden sie unter anderem mit Schokosoße.

Auch in der Stadthalle konnte man sich von der gebotenen kulinarischen Vielfalt überzeugen: eine bunte Mischung an Produkten wie Marmeladen, Chutneys, Senf, Gewürzen, Früchten, Ölen und Pasteten. Bei MoCo gab es neben dem Kaffeelikör auch einen Weincocktail mit Holunder zu probieren. Der Name “Mari – Join the Lama” und das dazugehörige Logo hat mich sehr an meinen letzten Beitrag über die Lama-Wanderung in der Pfalz erinnert.

Bei Lang Weinessig kann man sich davon überzeugen, dass Essige nicht nur fürs Salatdressing gut sind. Es gibt sie auch als Aperitif, Mus, Balsam oder auch als Tunke. Antje Niehörster von Niehörster Gourmet war mit einem Stand vertreten, an dem sie ihre „Pfalz Fonds“ präsentiert hat. Ein toller Name für ein tolles Produkt. Bei der Herstellung legt sie großen Wert auf natürliche Zutaten. Inzwischen wurde die Produktpalette erweitert auf „Pfalz Food“, wozu auch Gewürzmischungen, Saucen und auch Kuchenmischungen gehören.

Neben den Ausstellern, bei denen man gerne probieren durfte, gab es natürlich auch Stände, an denen Essen verkauft wurde. Alles im Zeichen von Vielfalt und Genuss. Den Stand von der Gourmetküche Michel kannte ich bereits vom Speyrer Weihnachtsmarkt, wo ich mir die letzten Jahre immer eine Portion der leckeren vegetarischen Gerichte geholt habe – auch für Nicht-Vegetarier absolut empfehlenswert! Mit dabei war auch das Restaurant Black Pearl aus Mannheim, wo meine Mama schon so lange unbedingt hinmöchte. Mary Appiah-Schwed serviert dort ghanaische Küche mit Kochbananen, Kokosnuggets, Couscous, Kräuterhähnchen und so vielen anderen leckeren Sachen. Auch Ondi’s Feuerlachs, der über der Grillstelle brutzelte, war ein Augen- und Gaumenschmaus!

Mein Eindruck von der Stadt der Genüsse in Deidesheim war ein kulinarisches Erlebnis für alle Sinne. Die Bewahrung, Weitergabe und auch teilweise Wiederentdeckung regionaler Spezialitäten spielt hier eine große Rolle. Die Tradition nicht zu vergessen und den Wert der Produkte zu schätzen, ist genauso wichtig, wie der Genuss dieser Spezialitäten. Mein Freund ist begeisterter Hobbykoch, ich bin passionierte Hobbybäckerin und beide sind wir große Fans von gutem Essen! Wenn es Euch genauso geht und Ihr Euch gerne inspirieren lasst von Gewürzen, neuen Geschmäckern und ausgefallenen Kreationen, dann schaut nächstes Jahr mal vorbei, wenn sich Deidesheim wieder in die Stadt der Genüsse verwandelt!

Bis bald,

Eure Bina

Alle Infos zur Stadt der Genüsse und zu den Ausstellern findet Ihr außerdem hier …

2 Gedanken zu „Stadt der Genüsse in Deidesheim

  1. Pingback: Stadt der Genüsse in Deidesheim – Binas Pfalzliebe

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.